Gabi Reinmann

Hochschuldidaktik

Spiegel Online entdeckt Lehrerblogs

„Vormittags einsam an der Tafel, nachmittags gemeinsam im Netz: Manche Lehrer schreiben sich als Blogger den Schulfrust von der Seele. Sie nutzen das Internet aber eher als erzählerisches Tagebuch, nicht als Mecker-Medium – denn die Schulleitung könnte mitlesen. ….“ So beginnt (hier) ein kurze Artikel über Lehrerblogs in Spiegel Online, in dem auch zwei unserer Studentinnen genannt sind, die sich auf meine Ausschreibung von Bachelorarbeiten zur Untersuchung von Lehrerblogs gemeldet haben.

Eine von ihnen – Tamara Specht – ist inzwischen studentische Mitarbeiterin bei uns (hier). Inhalt der Arbeiten ist zum einen eine Inhaltsanalyse von Lehrerblogs und zum anderen eine Online-Befragung. Natürlich werden wir die Ergebnisse online zugänglich machen und die beteiligten Lehrer haben auch schon eine kleine Zusammenfassung erhalten. Doch Abschlussarbeiten wollen begutachtet sein und das Zweitgutachten von Tamaras Arbeit steht noch aus; die zweite Abschlussarbeit ist noch nicht fertig. Die Ergebnisse bilden für uns ein wichtiges komplementäres Element zu einer zweiten Arbeit (eine Masterarbeit, die ebenfalls bald fertig ist) zu Blogs wissenschaftlich tätiger Personen (Tamara Bianco, die für die Online-Umfrage im April 08 auch in ihrem Blog hier geworben hatte). Beide Arbeiten zusammen sind das angekündigte empirische Pendant zu unseren theoretischen Überlegungen, ob und inwieweit speziell Knowledge Blogs dazu geeignet sind, grundlegende psychologische Bedürfnisse nach Kompetenz, Autonomie und sozialer Eingebundenheit zu erfüllen (Arbeitsbericht). Auch die Ergebnisse dieser Studie werden wir zugänglich machen. Vorweg nur eines: Ja, unsere Annahmen treffen in vieler Hinsicht zu; vor allem das Autonomiebedürfnis der Knowledge Blogger ist hoch und lässt sich auch weitgehend erfüllen. Es zeigen sich viele Parallelen zur Gruppe der Blogger insgesamt, wie sie z.B. Jan Schmidt untersucht hat, aber auch interessante Unterschiede. Ich hoffe, das macht schon mal neugierig 😉 auf unsere empirischen Befunde, die in Bälde zu lesen sind.

5 Kommentare

  1. Wann kann man denn mit der Veröffentlichung der Ergebnisse dieser studie rechnen? Ist ja ein sehr interessantes Thema, inwiefern Knowledge Blogger durch ihre Tätigkeit welche Bedürfnisse befriedigt wissen wollen.

  2. Sobald für die Abschlussarbeiten beide Gutachten vorliegen – ich sag ganz bestimmt Bescheid ;-). Das zweite Gutachten aber kann ich nun leider nicht beschleunigen. Ich hoffe, es ist bald soweit!

    Gabi

  3. Ich finde die Studie natürlich ebenfalls interessant. Da ich aber aus Österreich bin, würde mich natürlich auch eine Studie zu Österreich interessieren. Wie kann ich rausfinden ob sowas in Arbeit ist, evtl. auch von anderen Quellen?

  4. Österreichische Studien speziell über Lehrerblogs sind uns in unseren Recherchen leider nicht aufgefallen. Und die liegen ja nur einige Monate zurück. Ob natürlich ganz aktuell jemand dransitzt, wissen wir nicht.

  5. Pingback: Randnotizen » Lehrerblogs