Gabi Reinmann

Hochschuldidaktik

Lehrerzimmer – ein Lehrerblog

Ich bin begeistert – ein Lehrerblog und noch dazu eines mit Hinweisen auf manch andere Lehrer, die den digitalen Medien offenbar etwas abgewinnen können. Herr Rau (er heißt wirklich so) kommentiert unter anderem auch, „was Schüler können„. Was Schüler können!! Nicht, was Schüler alles falsch machen! Nach dem gestrigen Elternabend an einem bayerischen Gymnasium helfen mir solche Seiten, den Glauben an unser Schulsystem nicht ganz zu verlieren! (es sei mir verziehen, dass ich jetzt am frühen Morgen nicht mehr ganz rekonstruieren kann, von welcher Seite genau ich auf das Lehrerzimmer von Herrn Rau gestoßen bin. Am besten: Danke an alle Blogs, die ich immer so lese).

6 Kommentare

  1. Hallo Gabi, es macht natürlich neugierig, a) was auf dem Elternabend so los war, dass man sich menthal in Richtung Bodennähe begibt und b) was Dich zu so früher Urzeit zum Bloggen bewegt 😉 Aber Spaß beiseite, ich mag gerne auch sagen, dass Thomas Rau nicht nur ein fantastisches Blog mit einer total netten Community führt, sondern mit seinen Schülerinnen und Schülern auch einen hervorragenden Podcast ausarbeitet.

    Bis denne und mit lieben Grüßen aus Koblenz
    Andreas Auwärter

  2. OK, auch wenn Urzeit eventuell passend ist, ich meine natürlich Uhrzeit 😉

  3. Um die Neugier zu befriedigen: (a) Es ging stundenlang nur um das eine: um Jahrgangsstufentests, Exen und Schulaufgaben, um Noten und Notenschlüssel – weil es das ist, was Schüler, Eltern und Lehrer derzeit offenbar bewegt, nicht so sehr der Untericht, das Lernen und das, was neben Testergebnissen noch so dabei herauskommt. (b) Ich bin ein notorischer Frühaufsteher. 🙂

    Gabi

  4. Elternabend hatte ich vorgestern auch. (Und grüß dich, Andreas! Und Grüße nach Augsburg, meiner… alma mater sagt man nicht mehr, oder?) Themen waren Italienaustausch, Büchergeld, Bücherkosten, Hausaufgabenmenge. Noten waren kein großes Thema, eher ging es ums gegenseitige Angucken. Ich wünschte, ich hätte die Eltern alle den Kindern zuordnen können.

  5. Ja, es ist ja auch nicht jede Schule gleich, es ist nicht jede Region gleich und Schulen reagieren auch auf Eltern und deren Erwaitungen. Einseitige „Schuldzuweisungen“ liegen mir fern. 🙂 Ich fand nur das Phänomen an sich sehr interessant und meine aus den Schilderungen anderer, dass es durchaus sympotmatisch ist.

    Gabi

  6. Ich muß bei der Gelegenheit unbedingt die Seite von Danie Röhe http://roehe.de empfehlen!