Gabi Reinmann

Hochschuldidaktik

Blogs – bloß nicht in Unternehmen?

Dass es mit Weblogs in Unternehmen nicht immer ganz einfach ist, vor allem, wenn man den Bloggern Autonomie zugestehen will, dürfte allgemein bekannt sein. Trotzdem bewirbt man diese Web 2.0-Anwendung gern als mögliches Wissensmanagement-Instrument. Karsten Ehms hat sich in mehrjähriger Arbeit den Spekulationen um die Möglichkeiten und Grenzen von Blogs in Unternehmen empirisch, aber auch theoretisch gewidmet und Ende des Jahres 2009 seine Dissertation dazu abgeschlossen. Nun endlich ist sie auch online zugänglich, nämlich hier.

Ich freue mich sehr darüber, dass diese Arbeit positiv abgeschlossenen werden konnte. Berufsbegleitende Promotionen sind keine einfache Sache; inzwischen ist mir klar, dass das viele auch unterschätzen. Da braucht man schon Durchhaltevermögen – Karsten hat es bewiesen. Herzlichen Glückwunsch Dr. Ehms! 🙂

6 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis, die Arbeit habe ich zufällig letzte Woche erst im OPUS gesucht. Ich mache mich dann mal an die Lektüre. 🙂

  2. Danke für die Glückwünsche, Deine langjährige Betreuung 😉 und den Link an dieser Stelle.

    Hier ist noch die Referenz mit einer längeren deutschen und englischen Zusammenfassung:
    http://opus.bibliothek.uni-augsburg.de/volltexte/2010/1542/

  3. vieln dank fürs vorstellen, sehr interessante lektüre

  4. Vielen Dank für diese wirklich interessante Lektüre!
    Mein Glückwunsch an den Verfasser und danke für den Link.
    Grüße, Christoph

  5. Vielen Dank für’s Online stellen (oder online Stellen? )

    LG

  6. Pingback: Randnotizen » Feed-Ausbeute April 2010