Vita

Akademische Abschlüsse

1990 Diplom in Psychologie; Titel der Diplomarbeit: Die Imagination in der Psychotherapie

1993 Promotion und Erlangung des Doktorgrades der Philosophie; Titel der Dissertation: Kurztherapie – Entwicklung eines therapeutischen Problemlösetrainings

2000 Habilitation und Erhalt der Lehrbefugnis für Psychologie und Empirische Pädagogik; Titel der Habilitationsschrift: Wissen und Lernen im organisationalen Kontext – Ein pädagogisch-psychologischer Ansatz zum Wissensmanagement (erweitertes Gutachtergremium: Professoren Mandl, Gerstenmaier, von Rosenstil, Krapp und Picot).

Beruf

Seit Juni 2015 Professorin (W3) für Lehren und Lernen an Hochschulen an der Universität Hamburg und Leiterin des Hamburger Zentrums für Universitäres Lehren und Lernen

2013 bis 2015 Vizepräsidentin für Lehre & Didaktik und Professorin für Hochschuldidaktik an der Zeppelin Universität (Friedrichshafen)

2010 bis 2013 Professorin (W3) für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Lehren und Lernen mit Medien an der Universität der Bundeswehr München und Studiendekanin der Fakultät für Pädagogik (2010-2012)

2001 bis 2010 Professorin (C3) für Medienpädagogik an der Universität Augsburg: Mitbegründung des Instituts für Medien und Bildungstechnologie (2007); VHB (Virtuelle Hochschule Bayern)-Beauftragte der Universität Augsburg (2009-2010)

2000 bis 2001 Freie Beratertätigkeit beim Unternehmensreferat Wissensmanagement der Siemens AG zur konzernweiten Wissens- und Kommunikationsstrategie

1998 bis 2001 Wissenschaftliche Assistentin (C 1) an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Pädagogik)

1992 bis 1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ludwig-Maximilians-Universität (Pädagogik)

1991 bis 1992 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Ludwig-Maximilians-Universität (Psychologie)